Angebote zu "Türkisch" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

MICHEL-Katalog-Südosteuropa 2013/2014
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Umfang etwa 1.182 Seiten mit rund 15.500 Abbildungen und etwa 66.000 Preisnotierungen Inhalt: Die Ausgaben von den ägäischen Inseln, Bulgarien, Epirus, Griechenland (mit Mönchsrepublik Athos), Ikarien, Ionische Inseln, Kreta, Ostrumelien, Rumänien, Samos, Thrakien, Türkei, Türkisch-Zypern, Zypern von den Anfängen bis zur Gegenwart - Weitere Infos: Typenunterschiede, Farb- und Zähnungsabarten, FDC-Bewertungen, Neudrucke und vieles mehr - Redaktionelle überarbeitung des gesamten Katalogs; z.B. Nachtrag zahlreicher Gültigkeitsdaten bei Bulgarien, Ergänzung vieler Verkaufsauflagen bei Griechenland und der Bogengrössen bei Ausgabejahrgängen Rumäniens zwischen 1940 und ca. 1958 - Neuentdeckung nicht ausgegebener Marke bei Bulgarien - Einige neu aufgenommene Zähnungsvarianten bei klassischen Marken der Türkei - Preisänderungen bei vielen Gebieten; u.a. bei griechischen Ausgaben (1930-1950) oder kleineren Sammelgebieten mit Bezug zu Griechenland, wie z.B. Kreta - Viele Preisbewegungen bei der Türkei und Türkisch-Zypern - Preissteigerungen bei Abarten und Varianten, besonders bei Rumänien - Inkl. Schatzkästchen mit internationalen Auktionsergebnissen - Katalogisierung der Neuheiten

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Michel Südosteuropa 2018 (EK 4)
101,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ägäische Inseln, Bulgarien, Epirus, Griechenland (mit Mönchsrepublik Athos), Ikarien, Ionische Inseln, Kreta, Ostrumelien, Rumänien, Samos, Thrakien, Türkei, Türkisch-Zypern, Zypern. Mit Festeinband und Lesebändchen Redaktionelle Überarbeitung des gesamten Inhalts Preisbewegungen im gesamten NachschlagewerkNeuheiten-Katalogisierung bis MiR 6/2018 Rund 19 000 Abbildungen und etwa 70 000 Preisnotierungen  

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Michel Südosteuropa 2019/2020
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ägäische Inseln, Bulgarien, Epirus, Griechenland (mit Mönchsrepublik Athos), Ikarien, Ionische Inseln, Kreta, Ostrumelien, Rumänien, Samos, Thrakien, Türkei, Türkisch-Zypern, Zypern. Mit Festeinband und Lesebändchen Redaktionelle Überarbeitung des gesamten Inhalts Preisbewegungen im gesamten NachschlagewerkNeuheiten-Katalogisierung bis MiR 6/2018 Rund 19 000 Abbildungen und etwa 70 000 Preisnotierungen  

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Über das Für und Wider eines EU-Beitritts der T...
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaften), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 wurde der Termin für den Auftakt der Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei auf den Oktober 2005 datiert. Die Türkei bildet nicht nur aus geographischer Sicht den Übergang zwischen Orient und Okzident. Auch in anderen Bereichen wie der Kultur und Geschichte gibt es Verbindungen zwischen der Türkei und Europa. Die Debatte um den EU-Beitritt der Türkei ist fast so alt wie die Republik Türkei selber. Die Frage über einen Beitritt der Türkei ist in Deutschland sehr umstritten und nicht selten Anlass für innenpolitische Auseinandersetzungen gewesen oder sogar Thema in bundesdeutschen Wahlkämpfen. Die Türkei, amtlich Republik Türkei (türkisch: Türkiye Cumhuriyeti); grenzt im Nordwesten an Bulgarien und Griechenland, im Norden an das Schwarze Meer, im Nordosten an Georgien und Armenien, im Osten an den Iran, im Süden an den Irak und an Syrien Die Hauptstadt der Türkei ist Ankara. Das Staatsgebiet der Türkei umfasst circa 780.000 Quadratkilometer und bildet den Übergang von Europa nach Asien. Die Bevölkerung besteht zu knapp 70 Prozent aus Türken, 20 Prozent aus Kurden und zu 10 Prozent aus anderen Minderheiten. Damit ist sie der bevölkerungsreichste Anwärter auf eine Vollmitgliedschaft der EU. Der Islam ist die vorherrschende Religion in der Türkei. Seit 1923 ist die Türkei eine Republik (gegründet von Kemal Mustapha Attatürk). Die Türkei ist Mitglied in internationalen Organisationen wie der NATO und den Vereinten Nationen. Durch den Assoziationsvertrag mit der EG wurde der Türkei bereits 1963 ein Beitritt garantiert. 1989 lehnte die EG / EU den ersten Antrag der Türkei auf eine Vollmitgliedschaft ab. Die Europäische Union erkannte der Türkei 1999 den Status eines Beitrittskandidaten zu, nachdem die Türkei bereits 1996 der Zollunion beigetreten war. (Cremer / Hippler 2000: 2)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Michel Südosteuropa 2019/2020
76,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Ägäische Inseln, Bulgarien, Epirus, Griechenland (mit Mönchsrepublik Athos), Ikarien, Ionische Inseln, Kreta, Ostrumelien, Rumänien, Samos, Thrakien, Türkei, Türkisch-Zypern, Zypern. Mit Festeinband und Lesebändchen Redaktionelle Überarbeitung des gesamten Inhalts Preisbewegungen im gesamten NachschlagewerkNeuheiten-Katalogisierung bis MiR 6/2018 Rund 19 000 Abbildungen und etwa 70 000 Preisnotierungen  

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
MICHEL-Katalog-Südosteuropa 2013/2014
61,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Umfang etwa 1.182 Seiten mit rund 15.500 Abbildungen und etwa 66.000 Preisnotierungen Inhalt: Die Ausgaben von den ägäischen Inseln, Bulgarien, Epirus, Griechenland (mit Mönchsrepublik Athos), Ikarien, Ionische Inseln, Kreta, Ostrumelien, Rumänien, Samos, Thrakien, Türkei, Türkisch-Zypern, Zypern von den Anfängen bis zur Gegenwart - Weitere Infos: Typenunterschiede, Farb- und Zähnungsabarten, FDC-Bewertungen, Neudrucke und vieles mehr - Redaktionelle überarbeitung des gesamten Katalogs; z.B. Nachtrag zahlreicher Gültigkeitsdaten bei Bulgarien, Ergänzung vieler Verkaufsauflagen bei Griechenland und der Bogengrößen bei Ausgabejahrgängen Rumäniens zwischen 1940 und ca. 1958 - Neuentdeckung nicht ausgegebener Marke bei Bulgarien - Einige neu aufgenommene Zähnungsvarianten bei klassischen Marken der Türkei - Preisänderungen bei vielen Gebieten; u.a. bei griechischen Ausgaben (1930-1950) oder kleineren Sammelgebieten mit Bezug zu Griechenland, wie z.B. Kreta - Viele Preisbewegungen bei der Türkei und Türkisch-Zypern - Preissteigerungen bei Abarten und Varianten, besonders bei Rumänien - Inkl. Schatzkästchen mit internationalen Auktionsergebnissen - Katalogisierung der Neuheiten

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Über das Für und Wider eines EU-Beitritts der T...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaften), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Dezember 2004 wurde der Termin für den Auftakt der Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei auf den Oktober 2005 datiert. Die Türkei bildet nicht nur aus geographischer Sicht den Übergang zwischen Orient und Okzident. Auch in anderen Bereichen wie der Kultur und Geschichte gibt es Verbindungen zwischen der Türkei und Europa. Die Debatte um den EU-Beitritt der Türkei ist fast so alt wie die Republik Türkei selber. Die Frage über einen Beitritt der Türkei ist in Deutschland sehr umstritten und nicht selten Anlass für innenpolitische Auseinandersetzungen gewesen oder sogar Thema in bundesdeutschen Wahlkämpfen. Die Türkei, amtlich Republik Türkei (türkisch: Türkiye Cumhuriyeti); grenzt im Nordwesten an Bulgarien und Griechenland, im Norden an das Schwarze Meer, im Nordosten an Georgien und Armenien, im Osten an den Iran, im Süden an den Irak und an Syrien Die Hauptstadt der Türkei ist Ankara. Das Staatsgebiet der Türkei umfasst circa 780.000 Quadratkilometer und bildet den Übergang von Europa nach Asien. Die Bevölkerung besteht zu knapp 70 Prozent aus Türken, 20 Prozent aus Kurden und zu 10 Prozent aus anderen Minderheiten. Damit ist sie der bevölkerungsreichste Anwärter auf eine Vollmitgliedschaft der EU. Der Islam ist die vorherrschende Religion in der Türkei. Seit 1923 ist die Türkei eine Republik (gegründet von Kemal Mustapha Attatürk). Die Türkei ist Mitglied in internationalen Organisationen wie der NATO und den Vereinten Nationen. Durch den Assoziationsvertrag mit der EG wurde der Türkei bereits 1963 ein Beitritt garantiert. 1989 lehnte die EG / EU den ersten Antrag der Türkei auf eine Vollmitgliedschaft ab. Die Europäische Union erkannte der Türkei 1999 den Status eines Beitrittskandidaten zu, nachdem die Türkei bereits 1996 der Zollunion beigetreten war. (Cremer / Hippler 2000: 2)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot