Angebote zu "Internationale" (71 Treffer)

Kategorien

Shops

Bulgarien als Absatzmarkt für deutsche Lebensmi...
49,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Bulgarien als Absatzmarkt für deutsche Lebensmittel-Discounter: Entwicklung einer Markteintrittskonzeption ab 49.5 € als Taschenbuch: Entwicklung einer Markteintrittskonzeption Internationale und Interkulturelle Projekte erfolgreich umsetzen. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Harry Potter - Quidditch Weltmeisterschaft
3,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Schwing dich in die Lüfte im ersten Spiel, das dem Spieler die Möglichkeit eröffnet, die magische Geschwindigkeit und Macht in einem Quidditch-Turnier, dem beliebten Hexen- und Zauberersport, zu erleben: Harry Potter: Quidditch-Weltmeisterschaft. Zum ersten Mal erlebt der Spieler die vollen Ausmaße des aufregenden Zauberersports, der in zwei Teams von je sieben Spielern auf Besen und mit vier Bällen gespielt wird. Der Spieler kann jede Position seines Teams besetzen und als einer der drei Jäger, die mit dem Quaffel punkten wollen, als einer von zwei Treibern, die die gefährlichen Klatscher unter Kontrolle bringen, oder als Sucher, der auf der Jagd nach dem Goldenen Schnatz ist, ins Spiel eingreifen. Die Grundlagen des Spiels werden in einem der vier Teams der Häuser von Hogwarts™ erlernt, dazu gehört natürlich auch das Gryffindor™-Team von Harry Potter. Hier gilt es, fünf Herausforderungen und den Hogwarts-Hauspokal zu gewinnen. Wenn dies geschafft ist, kann der Spieler in der internationalen Weltmeisterschaft mitmischen. Er hat die Wahl zwischen verschiedenen Teams einschließlich dem der USA, aus Bulgarien mit Viktor Krum, England, Japan, Deutschland, Frankreich und Australien. Jedes Nationalteam hat eigene Quidditch-Umhänge, eine eigene Stadionumgebung und unterschiedliche Stärken und Schwächen, die dem Spiel extrem viel Tiefe verleihen – vor allem, wenn sich zwei Spieler im innovativen Harry Potter-Multiplayer-Modus gegenüber stehen. Die Quidditch-Weltmeisterschaft beruht auf einem einzigartigen Ladder-System, in dem ein Spieler die über ihm stehenden Teams mit unterschiedlichem Punkteabstand besiegen muss. Dadurch wird die Frage, wann man den Goldenen Schnatz jagen und fangen will, eine recht heikle, denn schnappt man ihn, bevor man genug Punkte gesammelt hat, um in der Rangliste aufzusteigen … dann hat man vielleicht das einzelne Spiel gewonnen, kann aber im Gesamtturnier nicht fortfahren. Features: Die erste und einzige Möglichkeit, ein Quidditch-Turnier hautnah zu erleben. Auf einem fliegenden Besen taucht der Spieler in die aufregende Action hoch oben über dem Quidditch-Feld ein. In einem der vier Häuserteams von Hogwarts trifft man auf viele Charaktere aus den Büchern, inklusive Harry Potter (als Sucher des Gryffindor-Teams), Draco Malfoy™ von Slytherin™ und im internationalen Turnier auf Stars wie Bulgariens Viktor Krum. Alle Positionen eines Quidditch-Teams können besetzt werden: Als einer von drei Jägern müssen 10-Punkte-Tore mit dem Quaffel erzielt werden; als Treiber müssen die Klatscher unter Kontrolle gebracht werden, der Hüter schützt die drei Torringe vor dem Gegner und der Sucher ist auf der Jagd nach dem Goldenen Schnatz, um das Spiel zu beenden und 150 Punkte zu kassieren. Die Teilnahme an der Quidditch-Weltmeisterschaft ist gesichert, wenn der Hauspokal gewonnen ist. Dort trifft man auf internationale Profi-Teams aus den USA, Japan,  Bulgarien, Deutschland, England, Frankreich oder Australien und Stadionumgebungen, die typisch für das jeweilige Land sind. Zum ersten Mal kann ein Harry Potter-Spiel auch im Multiplayer-Modus gespielt werden. Zwei Spieler können Kopf-an-Kopf auf dem PC und allen Konsolen ein Turnier bestreiten. Außerdem gibt es Quidditch-Sammelkarten, wenn Herausforderungen erfolgreich abgeschlossen, Tricks ausgeführt und Spiele gewonnen wurden. Dadurch werden wiederum Spezialbewegungen freigeschaltet, die dem Spieler helfen, den Pokal der Quidditch-Weltmeisterschaft zu gewinnen. Beeindruckende 3D-Umgebungen und Spezialeffekte.

Anbieter: reBuy
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Krieg und Nachkrieg (eBook, PDF)
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Jahrzehnten deutschen Stillschweigens zu den in Griechenland während der Okkupation von 1941 bis 1944/45 begangenen Untaten mehrt sich in den letzten Jahren das öffentliche Erinnern. Der unterbelichtete Teil der gemeinsamen Vergangenheit verlangt jetzt vertiefte Kenntnisse, vor allem auch der Vor- und Nachgeschichte dieser traumatischen Erfahrungen.Hagen Fleischer ist der international wohl renommierteste Kenner der deutsch-griechischen Zeitgeschichte. Die vorliegende Auswahl seiner bislang zumeist nur auf Griechisch publizierten Analysen bietet das notwendige Faktenwissen auf quellengesättigtem Fundament. Behandelt werden dabei unter anderem das Griechenlandbild der deutschen Politik nach dem Ersten Weltkrieg; die deutsche Besatzung und Ausplünderung des Landes im Bündnis mit Italien und Bulgarien; das gesamte Spektrum des griechischen Widerstands sowie der Kollaboration; die Auslöschung jahrhunderte-, wenn nicht jahrtausendealten jüdischen Lebens auf griechischem Boden und das Überleben allzu Weniger; die sogenannte »Wiedergutmachung« von 1960, als einzigem Anhaltspunkt für die Standardfloskel deutscher Politik bis heute, »alles ist juristisch wie politisch abschließend geregelt«.Ein notwendiges Buch voller schmerzhafter und notwendiger Lehren aus der Vergangenheit. Hagen Fleischer ist Historiker und lebt seit 1977 in Griechenland, seit1985 als Doppelstaatsbürger. Nach und z.T. neben publizistischer Tätigkeit, lehrte er seit 1979 an den Universitäten Rethymnon (Kreta) und Athen, wo er das Fach Zeitgeschichte begründete. Dabei legte er den Schwerpunkt auf in Griechenland damals noch gültige Tabuthemen (Zweiter Weltkrieg, Widerstand und Kollaboration, Bürgerkrieg, Holocaust). Parallel galt und gilt sein besonderes Interesse den deutsch-griechischen Beziehungen im 20. Jahrhundert bzw. den politischen und kulturpolitischen Akteuren. Er repräsentierte Griechenland in zahlreichen Konferenzen und Kommissionen, z.B. Wien, 1987/88: Internationale Historikerkommission zur Vergangenheit Kurt Waldheims; State Department, 1998: Washington Conference on »Holocaust-Era Assets«; Hamburg, u.a.: 2001?2004: »Wehrmachts-Ausstellung«. Bis zu seiner Emeritierung 2011 (und bis heute) lehrte er an der Nationalen Kapodistrias-Universität in Athen. In der internationalen Forschung und in tagespolitischen Stellungnahmen engagiert er sich für die immer noch unvollendete Aussöhnung seiner Heimatländer.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Krieg und Nachkrieg (eBook, PDF)
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Jahrzehnten deutschen Stillschweigens zu den in Griechenland während der Okkupation von 1941 bis 1944/45 begangenen Untaten mehrt sich in den letzten Jahren das öffentliche Erinnern. Der unterbelichtete Teil der gemeinsamen Vergangenheit verlangt jetzt vertiefte Kenntnisse, vor allem auch der Vor- und Nachgeschichte dieser traumatischen Erfahrungen.Hagen Fleischer ist der international wohl renommierteste Kenner der deutsch-griechischen Zeitgeschichte. Die vorliegende Auswahl seiner bislang zumeist nur auf Griechisch publizierten Analysen bietet das notwendige Faktenwissen auf quellengesättigtem Fundament. Behandelt werden dabei unter anderem das Griechenlandbild der deutschen Politik nach dem Ersten Weltkrieg; die deutsche Besatzung und Ausplünderung des Landes im Bündnis mit Italien und Bulgarien; das gesamte Spektrum des griechischen Widerstands sowie der Kollaboration; die Auslöschung jahrhunderte-, wenn nicht jahrtausendealten jüdischen Lebens auf griechischem Boden und das Überleben allzu Weniger; die sogenannte »Wiedergutmachung« von 1960, als einzigem Anhaltspunkt für die Standardfloskel deutscher Politik bis heute, »alles ist juristisch wie politisch abschließend geregelt«.Ein notwendiges Buch voller schmerzhafter und notwendiger Lehren aus der Vergangenheit. Hagen Fleischer ist Historiker und lebt seit 1977 in Griechenland, seit1985 als Doppelstaatsbürger. Nach und z.T. neben publizistischer Tätigkeit, lehrte er seit 1979 an den Universitäten Rethymnon (Kreta) und Athen, wo er das Fach Zeitgeschichte begründete. Dabei legte er den Schwerpunkt auf in Griechenland damals noch gültige Tabuthemen (Zweiter Weltkrieg, Widerstand und Kollaboration, Bürgerkrieg, Holocaust). Parallel galt und gilt sein besonderes Interesse den deutsch-griechischen Beziehungen im 20. Jahrhundert bzw. den politischen und kulturpolitischen Akteuren. Er repräsentierte Griechenland in zahlreichen Konferenzen und Kommissionen, z.B. Wien, 1987/88: Internationale Historikerkommission zur Vergangenheit Kurt Waldheims; State Department, 1998: Washington Conference on »Holocaust-Era Assets«; Hamburg, u.a.: 2001?2004: »Wehrmachts-Ausstellung«. Bis zu seiner Emeritierung 2011 (und bis heute) lehrte er an der Nationalen Kapodistrias-Universität in Athen. In der internationalen Forschung und in tagespolitischen Stellungnahmen engagiert er sich für die immer noch unvollendete Aussöhnung seiner Heimatländer.

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Flughafen Berlin-Schönefeld - Heimatbasis der I...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Horst Materna, 288 Seiten mit 426 Fotos, Karten und Abbildungen. Darunter 70 Farbfotos. Festeinband. Band 3 der Flughafen Berlin-Schönefeld Reihe - Ein Buch zur Geschichte der INTERFLUG. Nach dem Ende der diplomatischen Blockade der DDR, inszeniert durch die Bundesrepublik, stieg das Flugaufkommen sprunghaft an. Sowohl die vorhandenen Abfertigungsanlagen als auch die Luftfahrzeugflotte hatten ihre Leistungsgrenzen erreicht und mussten unbedingt erweitert werden. Der Agrarflug sowie der Spezialflug erreichten Dimensionen, die sowohl vom Umfang als auch von den Leistungen schnell internationale Spitzenwerte erreichten. Das Buch schildert sehr anschaulich die Periode von 1963 bis 1977 und weist die dynamische Entwicklung des Luftverkehrs der DDR nach. AUS DEM INHALT: Ein kurzer Rückblick - Zeitraffer von 1934 bis 1954 - Zur Geschichte der INTERFLUG - Flughafen Schönefeld 1963 DER VERKEHRSFLUG - Auch im Inland fliegen Turboprops - Die IL-14 geht aufs Altenteil - Mit Tu-134 beginnt das Strahlflugzeitalter - Die Flotte wird modernisiert - Flugerprobung für den RGW - Auch Fracht wird geflogen - Fluchten und Entführungen - Mit der IL-62 auf Langstrecken - Sorgenkind sind die Triebwerke - Das Flugwesen entwickelt sich. - INTERFLUG übt weltweite Solidarität - Zwei besondere Hilfs- und Rettungsflüge - Unfälle trüben die Erfolgsbilanz DER AGRARFLUG - Agrarflug wird zum Wirtschaftsfaktor - Die Ausbildung zum Agrarpiloten - Das Leistungsangebot wird erweitert - Neue Flugtechnik im Einsatz - Hubschraubereinsatz im Pflanzenschutz - Hilfsaktion in Bulgarien DER SPEZIALFLUG - Ein Betrieb entsteht im Unternehmen - Der Kranflug etabliert sich - Die nächste Hubschraubergeneration - Der Spezialflug erhält Kamow Ka-26 DER FLUGHAFEN - Flughafenausbau macht Fortschritte - Investitionen für die Mitarbeiter - Aus- und Weiterbildung für alle - Das neue Terminal entsteht AUSBLICK Abkürzungsverzeichnis Quellen- und Literaturhinweise BIOGRAPHIEN Karl Heiland, Generaldirektor der INTERFLUG von 1963-1970 Walter Lehweß-Litzmann, Direktor Flugbetrieb des Verkehrsflugs 1959-1968 Kurt Diedrich, Generaldirektor der INTERFLUG von 1970-1978 Kurt Fischer, Direktor Flugbetrieb des Verkehrsflugs von 1968-1976 Wilhelm Gorzel, Direktor des Agrarflugs der INTERFLUG von 1956-1988 Walter Britt, Hauptagronom im INTERFLUG-Agrarflug von 1957-1982 Paul Wilpert, Leiter der Hauptverwaltung Zivile Luftfahrt von 1965-1975 Fluggeräte der INTERFLUG - Iljuschin IL-18D - Antonow An-24W - Tupolew Tu-124 - Tupolew Tu-134 - Tupolew Tu-134A - Iljuschin IL-62 - Aero L-60 - Antonow An-2 - LET Z-37 - Kamow Ka-26 - Mil Mi-4 - Mil Mi-8

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Flughafen Berlin-Schönefeld - Heimatbasis der I...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Horst Materna, 288 Seiten mit 426 Fotos, Karten und Abbildungen. Darunter 70 Farbfotos. Festeinband. Band 3 der Flughafen Berlin-Schönefeld Reihe - Ein Buch zur Geschichte der INTERFLUG. Nach dem Ende der diplomatischen Blockade der DDR, inszeniert durch die Bundesrepublik, stieg das Flugaufkommen sprunghaft an. Sowohl die vorhandenen Abfertigungsanlagen als auch die Luftfahrzeugflotte hatten ihre Leistungsgrenzen erreicht und mussten unbedingt erweitert werden. Der Agrarflug sowie der Spezialflug erreichten Dimensionen, die sowohl vom Umfang als auch von den Leistungen schnell internationale Spitzenwerte erreichten. Das Buch schildert sehr anschaulich die Periode von 1963 bis 1977 und weist die dynamische Entwicklung des Luftverkehrs der DDR nach. AUS DEM INHALT: Ein kurzer Rückblick - Zeitraffer von 1934 bis 1954 - Zur Geschichte der INTERFLUG - Flughafen Schönefeld 1963 DER VERKEHRSFLUG - Auch im Inland fliegen Turboprops - Die IL-14 geht aufs Altenteil - Mit Tu-134 beginnt das Strahlflugzeitalter - Die Flotte wird modernisiert - Flugerprobung für den RGW - Auch Fracht wird geflogen - Fluchten und Entführungen - Mit der IL-62 auf Langstrecken - Sorgenkind sind die Triebwerke - Das Flugwesen entwickelt sich. - INTERFLUG übt weltweite Solidarität - Zwei besondere Hilfs- und Rettungsflüge - Unfälle trüben die Erfolgsbilanz DER AGRARFLUG - Agrarflug wird zum Wirtschaftsfaktor - Die Ausbildung zum Agrarpiloten - Das Leistungsangebot wird erweitert - Neue Flugtechnik im Einsatz - Hubschraubereinsatz im Pflanzenschutz - Hilfsaktion in Bulgarien DER SPEZIALFLUG - Ein Betrieb entsteht im Unternehmen - Der Kranflug etabliert sich - Die nächste Hubschraubergeneration - Der Spezialflug erhält Kamow Ka-26 DER FLUGHAFEN - Flughafenausbau macht Fortschritte - Investitionen für die Mitarbeiter - Aus- und Weiterbildung für alle - Das neue Terminal entsteht AUSBLICK Abkürzungsverzeichnis Quellen- und Literaturhinweise BIOGRAPHIEN Karl Heiland, Generaldirektor der INTERFLUG von 1963-1970 Walter Lehweß-Litzmann, Direktor Flugbetrieb des Verkehrsflugs 1959-1968 Kurt Diedrich, Generaldirektor der INTERFLUG von 1970-1978 Kurt Fischer, Direktor Flugbetrieb des Verkehrsflugs von 1968-1976 Wilhelm Gorzel, Direktor des Agrarflugs der INTERFLUG von 1956-1988 Walter Britt, Hauptagronom im INTERFLUG-Agrarflug von 1957-1982 Paul Wilpert, Leiter der Hauptverwaltung Zivile Luftfahrt von 1965-1975 Fluggeräte der INTERFLUG - Iljuschin IL-18D - Antonow An-24W - Tupolew Tu-124 - Tupolew Tu-134 - Tupolew Tu-134A - Iljuschin IL-62 - Aero L-60 - Antonow An-2 - LET Z-37 - Kamow Ka-26 - Mil Mi-4 - Mil Mi-8

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Bulgarien als Absatzmarkt für deutsche Lebensmi...
49,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Bulgarien als Absatzmarkt für deutsche Lebensmittel-Discounter: Entwicklung einer Markteintrittskonzeption ab 49.5 EURO Entwicklung einer Markteintrittskonzeption Internationale und Interkulturelle Projekte erfolgreich umsetzen

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Menschenhandel in Bulgarien
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Menschenhandel stellt weltweit eine ernsthafte Verletzung der Menschenrechte dar und ist mit dem Missbrauch der menschlichen Würde verbunden. Als Form des organisierten Verbrechens untergräbt er die Hauptprinzipien der gesetzlichen Ordnung einer demokratischen Gesellschaft. Der Menschenhandel gilt als moderne Sklaverei und bezeichnet ein schweres Verbrechen, das mit der Ausbeutung von Menschen verbunden ist. Für die Hintermänner hingegen stellt es ein ertragsreiches Geschäft dar - mit einem Gewinn von 33 Mrd. Euro jährlich. Für die Opfer ist der Menschenhandel immer mit Gewalt, Kontrolle, Zwang und falschen Versprechen verbunden. Obwohl Bulgarien vergleichsweise zu den kleineren Staaten in Europa gehört, nimmt das Land eine Spitzenposition ein, wenn es um Menschenhandel geht. Der Menschenhandel als grenzüberschreitende Erscheinung betrifft Bulgarien, das vorwiegend ein Quellenland den Opfern des Menschenhandels ist. In den letzten Jahren steht das Problem der Bekämpfung des Menschenhandels auf der Tagesordnung nationaler Regierungen und internationaler Organisationen. Der internationale Charakter dieses Phänomens verlangt nach gemeinsamen Bemühungen aller mit diesem Problem beschäftigten Institutionen auf regionaler, nationaler und internationalen Ebene.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Transnationale Lebenswelten
71,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Internationale Studierende sind eine in der Migrationsforschung lange Zeit wenig beachtete Gruppe international mobiler Personen. Die vorliegende Untersuchung setzt genau an dieser Stelle an. Mit der Verwendung des ursprünglich aus der US-amerikanischen Kultur- anthropologie stammenden 'Transnational Approach' soll am Beispiel bulgarischer Studierender in Kiel eine neue theoretische Perspektive auf internationale Studierende geworfen werden. Bulgarien und die bulgarischen Studierenden stellen dabei kein zufällig gewähltes Untersuchungsbeispiel dar. Der innerhalb der deutschen Bevölkerung mental wenig präsente südosteuropäische Staat hat seit dem Ende des kommunistischen Regimes mit einer anhaltenden Massenemigration seiner Staatsbürger zu kämpfen. Die vorliegende Studie hat zum Ziel, die drei Forschungsstränge 'Forschung zu ausländischen Studierenden in Deutschland', 'Massenemigration aus Bulgarien' und 'kulturanthro- pologische Migrationsforschung' miteinander zu vernetzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot