Angebote zu "Einflussfaktoren" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Welche Einflussfaktoren erfährt das subjektive ...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Einflussfaktoren erfährt das subjektive Wohlbefinden der Rentner in Bulgarien? Psychologische Landesuntersuchung über das Altern in Bulgarien ab 39.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Welche Einflussfaktoren erfährt das subjektive ...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Einflussfaktoren erfährt das subjektive Wohlbefinden der Rentner in Bulgarien? Psychologische Landesuntersuchung über das Altern in Bulgarien ab 29.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Erfolgreich an der Spitze eines namhaften Unter...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Karriere gewinnt in unserer modernen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Anerkennen, Ansehen, Status und Macht sind meistens Werte, die für Führungskräfte eine grosse Wichtigkeit haben. Doch ist allein das Streben danach ausreichend, um erfolgreich an der Spitze eines Unternehmens zu landen? Welche Einflussfaktoren auf die Karriere erweisen sich als wichtig, wenn eine Führungskraft Karriere in Österreich oder Bulgarien anstrebt? Welche Strategien sichern einen dauerhaften Platz in der Führungsebene? In der vorliegenden Studie, die zum Zwecke dieses Buches erhoben wurde, bildet die Autorin die Einflussfaktoren auf die Karriere von erfolgreichen Führungskräften ab. Die Ergebnisse, die aus den durchgeführten Interviews in Bulgarien und Österreich resultieren, liefern aussagekräftige Erkenntnisse über die Karriere von erfolgreichen Executives in den untersuchten Ländern. Darüber hinaus wird ein direkter Vergleich mit vorausgegangenen Studien und Theorieansätzen ermöglicht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Der Transformationsprozess in Bulgarien - Polit...
21,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Osteuropa, Note: 1.3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 1989, nach dem Zusammenbruch des planwirtschaftlich organisierten Ostblocks, begann in Mittel- und Osteuropa der langwierige und sehr komplexe Prozess der Transformation zur Demokratie und Marktwirtschaft. Die Änderungen betrafen alle politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereiche. Als der Transformationsprozess Anfang der 90-er seinen Anfang nahm, gingen die meisten davon aus, dass eine schnelle Umstellung des Systems von Totalitarismus zur Demokratie und von Planwirtschaft auf Marktwirtschaft möglich sei. Dafür sei die Einführung der entsprechenden tragenden politischen und wirtschaftlichen Institutionen notwendig, diese Reformen wären jedoch in relativ kurzer Zeit durchführbar. Die empfohlenen Transformationsstrategien waren nach dem Vorbild der westlichen Industriestaaten und der USA und versprachen die Erzielung guter Ergebnisse in relativ kurzer Zeit. Was jedoch ausser Acht gelassen wurde, ist die Tatsache, dass die als Vorbild genommenen politischen und wirtschaftlichen Systeme im Laufe der Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte zu dem wurden, die sie heute sind. Bei den Ostblockländern handelte es sich jedoch um eine rasche und sehr komplexe Systemumstellung. Mitte der neunziger Jahre stellte man nun fest, dass die Transformationsprozesse in verschiedenen mittel- und osteuropäischen Ländern unterschiedlich schnell verliefen und bei Weitem nicht so fortgeschritten waren, wie die Transformationsstrategien es vorausgesagt hatten. Mit der Zeit wurde es offensichtlich, dass einige wichtige Einflussfaktoren, die anfangs nicht berücksichtigt worden waren, jetzt länderspezifisch wirken. Das führte in den verschiedenen Ländern zu unterschiedlichen Ergebnissen, trotz der gleichen Strategieempfehlungen. Die Entwicklungsgeschichte Bulgariens seit Anfang der 90er Jahre stellt das passende Beispiel für einen problematischen Transformationsverlauf dar. Im Vergleich mit anderen osteuropäischen Transformationsländern weist Bulgarien erhebliche Rückstände auf, was die Stabilisierung und Konsolidierung der neuen demokratischen und marktwirtschaftlichen Strukturen angeht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Erfolgreich an der Spitze eines namhaften Unter...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Karriere gewinnt in unserer modernen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Anerkennen, Ansehen, Status und Macht sind meistens Werte, die für Führungskräfte eine große Wichtigkeit haben. Doch ist allein das Streben danach ausreichend, um erfolgreich an der Spitze eines Unternehmens zu landen? Welche Einflussfaktoren auf die Karriere erweisen sich als wichtig, wenn eine Führungskraft Karriere in Österreich oder Bulgarien anstrebt? Welche Strategien sichern einen dauerhaften Platz in der Führungsebene? In der vorliegenden Studie, die zum Zwecke dieses Buches erhoben wurde, bildet die Autorin die Einflussfaktoren auf die Karriere von erfolgreichen Führungskräften ab. Die Ergebnisse, die aus den durchgeführten Interviews in Bulgarien und Österreich resultieren, liefern aussagekräftige Erkenntnisse über die Karriere von erfolgreichen Executives in den untersuchten Ländern. Darüber hinaus wird ein direkter Vergleich mit vorausgegangenen Studien und Theorieansätzen ermöglicht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Der Transformationsprozess in Bulgarien - Polit...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Osteuropa, Note: 1.3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 1989, nach dem Zusammenbruch des planwirtschaftlich organisierten Ostblocks, begann in Mittel- und Osteuropa der langwierige und sehr komplexe Prozess der Transformation zur Demokratie und Marktwirtschaft. Die Änderungen betrafen alle politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereiche. Als der Transformationsprozess Anfang der 90-er seinen Anfang nahm, gingen die meisten davon aus, dass eine schnelle Umstellung des Systems von Totalitarismus zur Demokratie und von Planwirtschaft auf Marktwirtschaft möglich sei. Dafür sei die Einführung der entsprechenden tragenden politischen und wirtschaftlichen Institutionen notwendig, diese Reformen wären jedoch in relativ kurzer Zeit durchführbar. Die empfohlenen Transformationsstrategien waren nach dem Vorbild der westlichen Industriestaaten und der USA und versprachen die Erzielung guter Ergebnisse in relativ kurzer Zeit. Was jedoch außer Acht gelassen wurde, ist die Tatsache, dass die als Vorbild genommenen politischen und wirtschaftlichen Systeme im Laufe der Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte zu dem wurden, die sie heute sind. Bei den Ostblockländern handelte es sich jedoch um eine rasche und sehr komplexe Systemumstellung. Mitte der neunziger Jahre stellte man nun fest, dass die Transformationsprozesse in verschiedenen mittel- und osteuropäischen Ländern unterschiedlich schnell verliefen und bei Weitem nicht so fortgeschritten waren, wie die Transformationsstrategien es vorausgesagt hatten. Mit der Zeit wurde es offensichtlich, dass einige wichtige Einflussfaktoren, die anfangs nicht berücksichtigt worden waren, jetzt länderspezifisch wirken. Das führte in den verschiedenen Ländern zu unterschiedlichen Ergebnissen, trotz der gleichen Strategieempfehlungen. Die Entwicklungsgeschichte Bulgariens seit Anfang der 90er Jahre stellt das passende Beispiel für einen problematischen Transformationsverlauf dar. Im Vergleich mit anderen osteuropäischen Transformationsländern weist Bulgarien erhebliche Rückstände auf, was die Stabilisierung und Konsolidierung der neuen demokratischen und marktwirtschaftlichen Strukturen angeht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot