Angebote zu "Adventure" (48.209 Treffer)

Kategorien

Shops

Benro MAD38C Adventure Einbeinstativ Carbon
125,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adventure MAD38C Monopod, vier Segmente, Carbon von BenroEinfach auf- und abzubauen dank Flip Lock-BeinverschlüssenLeicht und widerstandsfähigMaximale Höhe 158,5 cmGewicht 0,5 kg Das Adventure MAD38C ist ein Einbeinstativ in klassischem Design. Es kombiniert widerstandsfähige 8-fach-Carbon-Rohre mit Flip Lock-Beinschnellverschlüssen, um möglichst flexibel einsetzbar und benutzerfreundlich zu sein.

Anbieter: Shopping24 DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Benro MAD49C Adventure Einbeinstativ Carbon
160,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adventure MAD49C Monopod, fünf Segmente, Carbon von BenroEinfach auf- und abzubauen dank Flip Lock-BeinverschlüssenLeicht und widerstandsfähigMaximale Höhe 183 cmGewicht 0,62 kg Das Adventure MAD49C ist ein Einbeinstativ in klassischem Design. Es kombiniert widerstandsfähige 8-fach-Carbon-Rohre mit Flip Lock-Beinschnellverschlüssen, um möglichst flexibel einsetzbar und benutzerfreundlich zu sein.

Anbieter: Shopping24 DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Benro MAD38C Adventure Einbeinstativ Carbon
125,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adventure MAD38C Monopod, vier Segmente, Carbon von BenroEinfach auf- und abzubauen dank Flip Lock-BeinverschlüssenLeicht und widerstandsfähigMaximale Höhe 158,5 cmGewicht 0,5 kg Das Adventure MAD38C ist ein Einbeinstativ in klassischem Design. Es kombiniert widerstandsfähige 8-fach-Carbon-Rohre mit Flip Lock-Beinschnellverschlüssen, um möglichst flexibel einsetzbar und benutzerfreundlich zu sein.

Anbieter: discount24 DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Benro MAD49C Adventure Einbeinstativ Carbon
160,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adventure MAD49C Monopod, fünf Segmente, Carbon von BenroEinfach auf- und abzubauen dank Flip Lock-BeinverschlüssenLeicht und widerstandsfähigMaximale Höhe 183 cmGewicht 0,62 kg Das Adventure MAD49C ist ein Einbeinstativ in klassischem Design. Es kombiniert widerstandsfähige 8-fach-Carbon-Rohre mit Flip Lock-Beinschnellverschlüssen, um möglichst flexibel einsetzbar und benutzerfreundlich zu sein.

Anbieter: discount24 DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Hissflagge Format 1,2 x 3 m Bulgarien
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hissflagge Format 1,2 x 3 m Bulgarien

Anbieter: Kaiserkraft DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Auslegerflagge Format 1,2 x 3 m Bulgarien
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Auslegerflagge Format 1,2 x 3 m Bulgarien

Anbieter: Kaiserkraft DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Bulgarien
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.01.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bulgarien, Titelzusatz: Beitritt zum Schengen-Raum, Redaktion: van Heeven, Fabienne, Verlag: FastBook Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 180, Informationen: Paperback, Gewicht: 285 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Fluchtweg Bulgarien
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Versuch, die DDR zu verlassen, war strafbar. Etwa 75.000 DDR-Bürger sind deshalb verurteilt worden. Allein über Bulgarien sollen zwischen 1960 und 1990 zirka 4.500 Fluchtversuche unternommen worden sein. Was die DDR-Bürger nicht wussten: Bulgarische Grenzsoldaten erhielten für Todesschüsse auf deutsche Flüchtlinge von der DDR-Regierung Prämien von 1.000 bis 2.000 DDR-Mark - ein Vermögen damals in Bulgarien. Etwa 100 Todesfälle durch Erschießungen im bulgarichen Grenzgebiet soll es gegeben haben. Professor Stefan Appelius untersucht derzeit die "Rätsel der verschwundenen Leichen" und sucht Menschen, deren Angehörige und Freunde nach Osteuropa-Reisen spurlos verschwunden sind.Helga Priester wusste von alledem nichts, als sie im Frühjahr 1963 auf einer Party in der Mensa der Rostocker Universität Max Aust begegnete: "Bei einer Flasche Sekt lernten wir uns näher kennen und tauschten unsere politischen Ansichten aus: Wir waren mit dem System nicht einverstanden und wollten nicht länger eingemauert leben."Die einzige Möglichkeit, aus der DDR herauszukommen sei eine Auslandsreise nach Bulgarien, eröffnet ihr Max seinen Plan. Der dichte Wald in Bulgarien könne nicht lückenlos bewacht werden. Er wirkt so entschlossen, dass Helga Priester ihm und seinem Vorhaben gern Glauben schenkt.Als offizielle Teilnehmer einer DDR-Auslandsreise nach Süd-Bulgarien beginnen Helga Priester und Max Aust im Sommer 1963 die Flucht.Eine schwierige Wanderung mit angstvollen Begegnungen und anstrengenden Kletterpartien führt sie immer näher an die bulgarisch-griechische Grenze, die damals viel stärker bewacht wurde, als ihr Fluchtpartner Max glaubte.

Anbieter: buecher DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot
Fluchtweg Bulgarien
7,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Versuch, die DDR zu verlassen, war strafbar. Etwa 75.000 DDR-Bürger sind deshalb verurteilt worden. Allein über Bulgarien sollen zwischen 1960 und 1990 zirka 4.500 Fluchtversuche unternommen worden sein. Was die DDR-Bürger nicht wussten: Bulgarische Grenzsoldaten erhielten für Todesschüsse auf deutsche Flüchtlinge von der DDR-Regierung Prämien von 1.000 bis 2.000 DDR-Mark - ein Vermögen damals in Bulgarien. Etwa 100 Todesfälle durch Erschießungen im bulgarichen Grenzgebiet soll es gegeben haben. Professor Stefan Appelius untersucht derzeit die "Rätsel der verschwundenen Leichen" und sucht Menschen, deren Angehörige und Freunde nach Osteuropa-Reisen spurlos verschwunden sind.Helga Priester wusste von alledem nichts, als sie im Frühjahr 1963 auf einer Party in der Mensa der Rostocker Universität Max Aust begegnete: "Bei einer Flasche Sekt lernten wir uns näher kennen und tauschten unsere politischen Ansichten aus: Wir waren mit dem System nicht einverstanden und wollten nicht länger eingemauert leben."Die einzige Möglichkeit, aus der DDR herauszukommen sei eine Auslandsreise nach Bulgarien, eröffnet ihr Max seinen Plan. Der dichte Wald in Bulgarien könne nicht lückenlos bewacht werden. Er wirkt so entschlossen, dass Helga Priester ihm und seinem Vorhaben gern Glauben schenkt.Als offizielle Teilnehmer einer DDR-Auslandsreise nach Süd-Bulgarien beginnen Helga Priester und Max Aust im Sommer 1963 die Flucht.Eine schwierige Wanderung mit angstvollen Begegnungen und anstrengenden Kletterpartien führt sie immer näher an die bulgarisch-griechische Grenze, die damals viel stärker bewacht wurde, als ihr Fluchtpartner Max glaubte.

Anbieter: buecher DE
Stand: 13.11.2019
Zum Angebot