Angebote zu "Melancholie" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Schwarze Sonne. Depression und Melancholie
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Julia Kristeva hat eine bahnbrechende Studie zu Depression und Melancholie vorgelegt. Bereits die Nervalsche Metapher der ´´schwarzen Sonne´´ verweist auf das Düster-Gleißende ihres Gegenstandes. Kristeva gelingt es, den in der Gegenwart immer stärker aufs Pathologische abzielenden und damit verengenden Diskurs zu jenem ´´depressiv-melancholischen Komplex´´ aufzubrechen. Sie zeigt, dass in Depression und Melancholie die Quelle von Leiden liegt, aber auch und davon nicht zu trennen: von Kreativität. In den frühen Theorien von Freud und Abraham kaschiert die Depression eine Aggressivität gegen das verlorene Objekt und offenbart darin eine Ambivalenz des Depressiven gegenüber dem Objekt seiner Trauer. Darüber hinaus verweisen neuere Theorien zum Narzissmus wie die von Edith Jacobson und Béla Grunberger auf Depression als archaischen Ausdruck einer nicht symbolisierbaren, unbenennbaren narzisstischen Wunde. Daran und an Melanie Klein wie Jacques Lacan anknüpfend, kommt Julia Kristeva zu dem Befund: dass der Depressive nicht um ein Objekt trauert, sondern um ein sich der Sinngebung entziehendes ´´Reales´´. In eindringlichen klinischen Beispielen sowie in vier kunst- und literaturtheoretischen Arbeiten zu Holbein d. J., Nerval, Dostojewski und Marguerite Duras veranschaulicht Julia Kristeva ihren Ansatz, dass die Depression nicht nur eine zu behandelnde Pathologie ist, sondern auch ein Diskurs in einer Sprache, die es zu erlernen gilt. Inhalt I. Ein Gegen-Depressivum: die Psychoanalyse II. Leben und Tod des Sprechens III. Figuren der weiblichen Depression -Die kannibalistische Einsamkeit -Töten oder sich töten: die agierte Schuld -Eine jungfräuliche Mutter IV. Schönheit: Die andere Welt des Depressiven V. Holbeins Der Leichnam Christi im Grabe VI. Nerval, El Desdichado VII. Dostojewski, die Schrift des Leids und die Vergebung VIII. Die Krankheit Schmerz: Duras ´´Der entscheidende Parameter ihrer Theorie der Melancholie ist die Stellung des Subjekts zur Sprache und zum Begehren ... eine Bereicherung des psychodynamischen Diskurses.´´ (Lothar Bayer, Psyche, 2006) Die Autorin: Julia Kristeva, in Bulgarien geboren und seit 1966 in Frankreich lebend, gehört zu den renommiertesten Sprachwissenschaftlerinnen und Psychoanalytikerinnen sowie kritischen intellektuellen Frankreichs. 2004 erhielt sie den norwegischen Holberg-Preis, 2006 den Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken; zahlreiche Ehrendoktorwürden, Auszeichnungen und Preise. Sie ist Professorin am Institut Universitaire de France und schrieb einflussreiche Bücher über Psychoanalyse, Literatur und Sprache, u. a.: Fremde sind wir uns selbst (2001) . Die Übersetzer: Bernd Schwibs, Übersetzer bedeutender Werke aus dem Französischen, u. a. Pierre Bourdieu, Paul Valéry und Gilles Deleuze. Leitender Redakteur der Psyche. Wurde 1999 zum Ritter der Künste und der Literatur geschlagen und erhielt 2004 den Wilhelm Merton-Preis für europäische Übersetzungen. Achim Russer, Übersetzer, Publizist und Mitarbeiter des Goethe-Instituts in Paris. Beide haben schon mehrere Bücher gemeinsam übersetzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Schwarzes Meer
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Den grandiosen Rezensionen folgte vergangenen Herbst noch der Deutsche Fotobuchpreis für unseren letztjährigen mare-Bildband. Im September erscheint der diesjährige, es ist bereits der vierte. Wieder schickten wir eine Fotografin auf die Suche nach neuen Ansichten eines alten Meeres. Achtmal reiste die Britin Vanessa Winship dafür während vieler Monate an die Ufer des Schwarzen Meeres. Ausschließlich in Schwarzweiß fotografierte sie auf ihren Reisen in den sechs Küstenländern Türkei, Rumänien, Bulgarien, Russland, Ukraine und Georgien. Es waren Fahrten zurück in vergangene Jahrzehnte. Stille Fischerdörfer in Rumänien, monumentale Prachtbauten der Stalin-Ära in Russland, ins Gebet versunkene orthodoxe Gläubige in Georgien, eifrige Elevinnen in der Ukraine, stolze Preisringer in der Türkei oder archaische Eselsfuhrwerke in Bulgarien - immer gelangen Vanessa Winship Bilder voller Melancholie und tiefer Ruhe. In ihren Porträts zeigt sie Menschen, die sich auf geheimnisvolle Weise unbemerkt fühlen. Bei aller anteilnehmenden Beobachtung beweist Winship aber stets auch ihren meisterhaften Umgang mit dem Licht. Ihre Fotografien versammeln sich in diesem Band zu einem fesselnden Bilderbogen von höchst verschiedenen Küsten, die, beinahe vergessen, durch das Schwarze Meer mit seiner großen, alten Geschichte verbunden sind. Vanessa Winship, geboren 1960 in England, studierte Film, Video und Fotografie an der Westminster University in London. Seit 1992 arbeitet sie als freie Fotografin. Ihre Arbeiten hat sie in mehreren nationalen und internationalen Einzelausstellungen gezeigt. 1998 wurde sie mit dem Ersten Preis des World Press Photo Award in der Kategorie ´´Art stories´´ geehrt. Vanessa Winship lebt in Istanbul.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Balkan Flute Duets, für 2 Flöten
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Balkan Flute Duets´´ ist eine vielfältige und lebendige Stückesammlung, die die verschiedenen Regionen des Balkan von Ungarn bis Türkei in ihrer Lebendigkeit, ebenso wie in ihrer Melancholie und Traurigkeit repräsentiert. Hidan Mamudov, gebürtiger Mazedonier und Klarinettist der bekannten Wiener Tschuschenkapelle, liefert zu allen Stücken Hinweise sowei Erklärungen zu Hintergrund und Geschichte und bereichtert den Band durch eine Eigenkomposition. Damit schafft er ein facettenreiches Portrait seiner Heimat, das jungen Musikern Faszination und Spielfreude des Balkan authentisch vermittelt. Die Erweiterung des musikalischen Horizonts ist dabei ebenso selbstverständlich wie diejenige von Spieltechnik und koordiniertem Zusammenspiel. Vielfältige und lebendige Stückesammlung aus Ländern wie Mazedonien, Griechenland, Kroatien, Ungarn, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien und der Türkei 10 leichte bis mittelschwere Arrangements für zwei Flöten führen vielseitig in die landestypischen Musikstile ein Einführende Hintergrundinformationen zu jedem Stück Für einen modernen Flötenunterricht, der Faszination und Spielfreude des Balkan auf die Schülerinnen und Schüler übergehen lässt Schwierigkeitsgrad: 1-4

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot