Angebote zu "Juli" (6 Treffer)

Gesetz zu dem Abkommen vom 4. Juli 1989 zwische...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesetz zu dem Abkommen vom 4. Juli 1989 zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Volksrepublik Bulgarien über die Schiffahrt auf den Binnenwasserstraßen: Antiphon Verlag

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Juli
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 3 Sterne, ab 24.70,- EUR, Sonnenstrand, Bulgarien

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 17.09.2019
Zum Angebot
Hotel Juli
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

4 Nächte , 2 Personen, 3 Sterne, ab 69,- EUR, Sonnenstrand, Bulgarien

Anbieter: Bucher Reisen
Stand: 17.09.2019
Zum Angebot
BESCHLUSS (EU) 2015/1180 DES EUROPÄISCHEN PARLA...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

BESCHLUSS (EU) 2015/1180 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 8. Juli 2015 über die Inanspruchnahme des Solidaritätsfonds der Europäischen Union (Überschwemmungen in Rumänien Bulgarien und Italien): Outlook Verlag (Hrsg.

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Buch - Die Weihnachtskatze
10,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die kleine graue Katze lebt mit anderen Stadtkatzenzusammen im Stadtpark. Nur manchmal, anverschneiten Winterabenden, da kommt dieErinnerung an vergangene Zeiten, an etwasWärme, an eine streichelnde Hand. Da kommtdie Sehnsucht, mit jemandem mitzugehen undein neues Zuhause zu finden.Und dann, auf einmal, sieht die kleine graueKatze einen Menschen, der etwasSonderbares tut ...Lene Mayer-Skumanz, geb. in Wien, studierte dort Germanistik und Altphilologie. Freie Schriftstellerin seit 1965, Verleihung des Berufstitels ´Professor´ 1990. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Wien. Ihre Kinder- und Jugendbücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. Kath. Kinderbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz, mehrmals Kinder- und Jugendbuchpreis Österreichs und der Stadt Wien. 1995 erhielt sie den Öst. Würdigungspreis für Kinder- und Jugendliteratur für ihr Gesamtwerk.Ivan Gantschev, geb. 1925 in Bulgarien, studierte an der Kunstakademie in Sofia. Seit 1967 lebt er in Deutschland. Sein großes Können hat ihm internationalen Ruhm und Anerkennung gebracht. 1985 wurde er mit einer Goldplakette anlässlich der Biennale für Illustration in Bratislava (BIB) ausgezeichnet. Ivan Gantschev verstarb im Juli 2014.

Anbieter: myToys.de
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot
Der erste Weltkrieg: Wikipedia Geschichte, Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Weltmeeren geführt und forderte rund 17 Millionen Menschenleben. Annähernd 70 Millionen Menschen standen unter Waffen, etwa 40 Staaten waren am Krieg direkt oder indirekt beteiligt. Nach der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand am 28. Juni 1914 richtete Österreich-Ungarn in der sogenannten Julikrise am 23. Juli ein Ultimatum an Serbien, was schließlich den Weltkrieg auslöste. Kaiser Wilhelm II. hatte Österreich-Ungarn Unterstützung versprochen und auf ein rasches Losschlagen gedrängt. Daraus entwickelte sich zunächst ein Lokalkrieg zwischen Österreich-Ungarn und dem Königreich Serbien. Durch die gegenseitigen Bündnisverpflichtungen und die deutschen militärischen Planungen (Schlieffen-Plan) eskalierte der Lokalkrieg innerhalb weniger Tage zum Kontinentalkrieg unter Beteiligung von Frankreich und Russland. Die politischen Konsequenzen des Schlieffen-Plans führten zudem zum Kriegseintritt von Großbritannien und seiner Dominions, somit zum Weltkrieg zwischen den Mittelmächten und der Entente. Im weiteren Verlauf traten zahlreiche weitere Staaten in den Krieg ein, so auf Seiten der Mittelmächte das Osmanische Reich sowie Bulgarien, auf Seiten der Entente unter anderem anderem Japan, Italien, Portugal, Rumänien, Griechenland und die USA. Am 4./5. Oktober 1918 ersuchte Reichskanzler Max von Baden die Alliierten um einen Waffenstillstand. Er trat zum 11. November 1918 in Kraft. Am Ende gehen wir mit ihnen auf die Novemberrevolution, die zur Weimarer Republik führte ein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Jan Bischof. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xaod/000030/bk_xaod_000030_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot