Angebote zu "Englische" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Romantik a cappella, Band 1: Weltliche Gesänge
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein reichhaltiges Angebot von leicht bis anspruchsvoll Engagierten Amateurchören, sowie Kammer- und Konzertchören, die in ihren Konzerten regelmäßig romantische Chormusik auffuhren, wird mit diesem neuen Chorbuch ein reichhaltiges Repertoire geboten. Die Mischung aus bekannten „Highlights“ und zahlreichen neu zu entdeckenden Juwelen machen dieses Buch zu einem unverzichtbaren Begleiter in der Programmauswahl von Chorleiterinnen und Chorleitern. Die gemischten Chorkompositionen SATB sind größtenteils vierstimmig und bewegen sich vom technischen Anspruch zwischen leichtem und mittlerem bis zu teils anspruchsvollem Schwierigkeitsgrad. Chorliteratur aus mehr als 25 Ländern Europas Neben bekannten Werken aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien, die ohne Frage zum festen Bestandteil einer solchen Sammlung gehören, gilt es neue Schatze aus verschiedensten Ländern Europas zu entdecken. Dabei geht die musikalische Reise von Bulgarien, Armenien und Russland über Norwegen, Finnland und Estland bis hin nach Spanien, Belgien und Tschechien. Über 100 Komponistinnen und Komponisten Dass die Zeit der Romantik ohne Frage eine Blütezeit der Chormusik darstellt, spiegelt sich auch in der immensen Anzahl von Komponisten und auch Komponistinnen wieder, die sich dieser Kunstform gewidmet haben. Viele Namen sind bis heute bekannt, andere gerieten oft zu Unrecht in Vergessenheit. An dieser Stelle seien nur einige der über 100 Komponistinnen und Komponisten stellvertretend genannt: Anton Bruckner, Robert Fuchs, Franz Schubert, Antonín Dvořak, HermannGoetz, Leoš Janáček, Max Bruch, Hans Koessler, Johannes Brahms, FelixMendelssohn-Bartholdy, Peter Cornelius, Robert Schumann, Friedrich Silcher, Emilie Zumsteeg, Niels Wilhelm Gade, Toivo Kuula, Leevi Madetoja, Jules Massenet, Camille Saint-Saëns, Frederick Delius, Edward Elgar, Robert Lucas Pearsall, Blagoje Bersa, Sigfús Einarsson, Giovanni Pagella, Giuseppe Verdi, Joseph Rheinberger, Mikalojus Konstantinas Čiurlionis, Alphons Diepenbrock, Agathe Backer Grøndahl, Sergei Ivanovich Taneyev, Pjotr Ilyich Tchaikovsky, Wilhelm Peterson-Berger, Wilhelm Stenhammar u.v.m. Über 125 Chorstücke in 4 Kapiteln Die Herausgeber haben die mehr als 125 Chorstücke in vier Kapitel eingeteilt und eröffnen so den Chören zusätzlich zu den Titel-, Komponisten- und Länder-Registern im Anhang eine hilfreiche Unterstützung für die Programmauswahl. Für die Kapitelüberschriften wurden Zitate aus Gedichten des 19. Jahrhunderts gewählt. Sie geben dem großen Bogen, der sich nach dem Tages- und Jahreslauf richtet, eine inhaltliche Klammer. 1. Schon weckest du wieder mir Frühlingslieder – Morgen, Frühling, Liebe 2. Da fliegt ein Sommerfaden über Land – Mittag, Sommer, Natur, Liebe 3. Verfließet, vielgeliebte Lieder – Abend, Herbst, Abschied 4. Nacht ist schon hereingesunken – Nacht, Winter, Tod Viele Themen, die in der Chormusik der Romantik eine wichtige Rolle spielen, wie etwa Liebe, Naturbetrachtung, Abschied und Tod sind immer wieder auch kapitelübergreifend zu finden. Praktische Hilfestellungen für den Chor Die wichtigste Idee bei der Entstehung von ROMANTIK a cappella war es, ein Chorbuch zu schaffen, mit dem der Schatz dieser großen Zeit der Chormusik wieder in das aktive Konzertprogramm der Chöre geholt werden kann. Hierzu finden sich auch chorpraktische Hilfen direkt im Chorbuch: Zusätzliche singbare englische Liedtexte zu allen Chorstücken Singbare deutsche Liedtexte oder Übersetzungen direkt bei den Noten Angaben zum Tonumfang Klavierstimme für die Probe (bei Stücken, deren Stimmen überwiegend eigene Notenzeilen beanspruchen)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Ein Überblick über die Volksmusik des Balkans
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Musikwissenschaft, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit wurde für diejenigen konzipiert, die nun ihre ersten Schritte in der Ausübung der Folklore des Balkans machen oder die sich generell weiterbilden möchten. Leider ist es heute (hauptsächlich in der Diaspora) so, dass wir in unseren Folklore-Vereinen fast nichts über unsere Kultur lernen. Zwar tanzen, singen und präsentieren wir unser kulturelles Erbe auf der Bühne, doch wir lernen nicht wirklich etwas darüber. Wir kennen den Ursprung all dessen nicht und es interessiert uns nicht mehr wirklich. Heute nennt sich jeder Choreograph, Trainer, usw. doch keiner von ihnen lehrt uns etwas Größeres. Sie wissen es größtenteils selber nicht. Wir sollten beginnen uns für unsere Tradition zu interessieren und diese unseren Kindern in ihrer vollen Pracht weiterzugeben. Diese Arbeit ist praktisch eine kleine Einführung in die Welt der musikalischen Tradition des Balkans. Hier werden jedoch Länder, wie Albanien, Griechenland, Rumänien und Bulgarien (teilweise) nicht angeschnitten. Zudem wird nicht über die szenische Darstellung der Folklore gesprochen. All dies wird in einem anderen Teil folgen. Ebenso ist diese Version vorerst nur auf Deutsch verfügbar. Jedoch wird dies auch ins Serbische (lateinische und kyrillische Schrift) und Englische noch übersetzt und ebenfalls dann veröffentlicht. Ovaj rad je predviden za one, koji prave prve folklorne korake i za one koji zele da se dalje usavrSavaju. Na zalost danas je (pre svega u dijaspori) takvo stanje da se u naSim folklornim ansamblima o naSoj kulturnoj baStini veoma malo zna ili uopSte niSta ne uci. Igramo, pevamo i predstavljamo naSu tradiciju na sceni, ali o njoj se skoro niSta ne uci. Poreklo onog, Sto se predstavlja, nije objaSnjeno, a prezentante to i ne interesuje. Danas se moze nazvati svako koreografom, umetnickim rukovodiocem, itd. ali se niko od njih nije potrudio da nas nauci neSto viSe, jer vecina od njih i sami puno toga ne znaju. Trebali bi pokazati viSe interesovanja za naSu tradiciju i da se naSoj deci ona prenese u najboljem svetlu. Ovaj rad je jedan mali uvod u muzicku tradiciju Balkana, ali nisu obradene zemlje kao Albanija, Grcka, Rumunija i Bugarska (delimicno). Takode se ovde ne govori o scenskoj narodnoj igri (folklor). Kompletan rad ce biti objavljen u jednom drugom delu. Trenutno je rad uraden samo na Nemackom jeziku, ali ce uskoro biti dostupan na Srpskom (Cirilicno i Latinicno pismo), kao i na Engleskom jeziku.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Groundhopping Informer 2015/2016
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 'Groundhopping Informer' ist seit 20 Jahren die 'Bibel' der Groundhopper-Szene. Wer die Spielstätte eines englischen Vereins in der 8. Liga nachschlagen will oder Spielbesuche in Bulgarien plant, greift zu diesem Nachschlagewerk. Neuerungen in diesem Jahr sind die Aufnahme weiterer Ligen (9. und 10. englische Liga, 5. belgische und 5. niederländische Liga) sowie eine etwas größere Schrift im Verzeichnis der 'vereinslosen' Stadien. In bewährter Weise listet der 'GHI' weltweit nach Ligen und Vereinen geordnet die Stadien mit Adresse und Fassungsvermögen auf. Das Handbuch dient nicht nur Groundhoppern als Reiseführer, sondern ist auch Arbeitsmittel für Journalisten und Talentspäher.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Ernst Müller-Meiningen: Diplomatie und Weltkrie...
209,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- 72. Kapitel. Zu Italiens Haltung in der Krisis 1914 (nach den Bnntbüchern des Dreiverbandes) -- 73. Kapitel. Japans Kriegserklärung -- 74. Kapitel. Englands Schuld am Kolonialkriege. – Die Verhandlungen über die Neutralität des konventionellen Kongobeckens scheitern an Englands Widerstand -- VII. Teil. Italiens Verrat: Das Eintreten Italiens in den Weltkrieg -- 75. Kapitel. Allgemeine Politische Bemerkungen -- 76. Kapitel. Das Italienische Grünbuch -- 77. Kapitel. Österreichisches Rotbuch (II und III) „zur Vorgeschichte des Krieges mit Italien' -- 78. Kapitel. Aufhebung des Bündnisvertrags durch Italien am 3. Mai 1915 und die Antworten darauf -- 79. Kapitel. Der tatsächliche Eintritt Italiens in den Krieg -- 80. Kapitel. Die deutsch-italienischen Rechtsbeziehungen bis zur italienischen Kriegserklärung vom 26. August 1916 -- 81. Kapitel. Die Italienische Kriegserklärung an das Deutsche Reich Am 26. August 1916 -- 82. Kapitel. Das Solidaritütsabkommen der Vieroerbandsstaaten vom September 1914 -- VIII. Teil. Der Balkan -- 83. Kapitel. Der Eintritt der Türkei in den Weltkrieg (November 1914) -- 84. Kapitel. Bulgariens Eintritt in den Weltkrieg -- 85. Kapitel. „Warum Bulgarien Mit Den Zentralmächten Geht' -- 86. Kapitel. Italiens Stellung zur Balkanfrage, vor allem zu Bulgarien; die Forderung der Wiederherstellung Serbiens nach Dessen Vernichtung (Herbst 1915). – Aspirationen auf Albanien -- 87. Kapitel. Der Bruch von Griechenlands Neutralität und Souveränität durch den Vierverdand – ein Musterbeispiel englischer Mißachtung „kleiner Staaten' -- 88. Kapitel. Englische „Fußtritte-Politik' gegen Griechenland -- 89. Kapitel. Einmarsch der Deutschen und bulgarischen Truppen in griechisches Gebiet (August 1916) -- 90. Kapitel. Die griechische Krisis (Herbst 1916). – Die „Kriegserklärung des Venizelos'.– Völkerrechtsbruch ohne Ende. –Der Zusammenstolz vom 1. Dezember 1516 -- 91. Kapitel. Politische Folgen der Mißerfolge in der Balkanpolitik des Vierverbandes (Niederlage an den Dardanellen, Eintritt Bulgariens in den Krieg) innerhalb der Regierungen des Vierverbandes. Der Sturz Delcaffés und Millerands (1915). – Weitere Krisen -- 92. Kapitel. Nochmals Belgien und Griechenland – eine historische Analogie. Englische Zweideutigkeit. Schuld Englands am Untergange Belgiens und Serbiens (1915/16) nach englischer und belgischer Beurteilung -- 93. Kapitel. Die Kriegserklärung an Portugal, den Räuber der Deutschen Handelsflotte -- IX. Teil. Seit Rumäniens Eintritt in den Weltkrieg. – Polen -- 94. Kapitel. Geschichtliche und Politische Vorbemerkungen -- 95. Kapitel. Die Vorgeschichte der Kriegserklärung Rumäniens an Österreich-Ungarn nach dem österreichischen Rotbuche -- 96. Kapitel. Amtliche rumänische Kriegserklärungs-Note an Österreich-Ungarn. – Die Kriegserklärungen der Mittelmächte und Bulgariens an Rumänien -- 97. Kapitel. Die Proklamation des Selbständigen Königreichs Polen durch die Mittelmächte: der erste Schritt nordwestslauischer Anlehnung an Mitteleuropa. – Proteste dagegen -- 98. Kapitel. Eine nochmalige Zusammenfassung der Gründe Für die Schuld Rußlands und vor allem Englands am Weltkriege durch den Reichskanzler von Bethmann Hollweg (Rede Vom 0. November 1916).– Neue Urkundendeweife von Deutschlands Friedensliebe und Rußlands kriegerischer rischer Ablicht Deutschland -- 99. Kapitel. Neue Krisen infolge des Zusammenbruchs der Entente politik auf dem Balkan (Rumänien) sowie der sonstigen Erfolge der Waffen der Mittelmächte (Dezember 1915). Lloyd George Englischer Ministerpräsident – Abgang von Asquith und Grey), Stürmer usw.– Trepow über Nußlands Nriegsziele -- 100. Kapitel. Internationale Völkerbünde zur Sicherung des Friedens als englisches und deutsches Kriegsziel. (S. Auch Kap. 103 Unten Und Jetzt Vor Allem Das Kap. über Wilsons Botschaft An Den Senat Der Vereinigten Staaten.) -- 101. Kapitel. Das Friedensangebot der Mittelmächte vom 12. Dezember 1916 -- 102. Kapitel. Das Echo des Deutschen Friedensangebots im Auslande -- 103. Kapitel. Die

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Dejan Bojkov - Die Englische Verteidigung
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den 1970er Jahren entwickelte eine Gruppe starker englischer Spieler (vor allem Miles, Speelman, Keene und später Short) eine leicht ungewöhnliche Eröffnung beginnend nach den Zügen 1.d4 e6 2.c4 b6. Genau wie in der Grünfeld- oder Aljechin-Verteidigung tritt Schwarz das Zentrum ab. Aber statt durch frühzeitiges Ziehen der Springer Bauervorstöße zu provozieren, will er hier zunächst seine Läufer ins Spiel bringen (am häufigsten auf die Felder b7 und b4). Diese Herangehensweise widerspricht zwar der orthodoxen Entwicklungsregel (Springer vor Läufer), doch ist es nicht besser, ein paar Figuren herauszubringen, statt mit dem Springer zur Provokation eine Menge Tempi zu verbrauchen?! Der originelle Spielcharakter sowie die gute Vorbereitung seitens der erwähnten Großmeister trug diesem Aufbau letztlich die Anerkennung als Englische Verteidigung ein. Diese Eröffnung, welche noch immer recht jung und unerforscht ist, hat in letzter Zeit einige Spitzenspieler angelockt (Morozevich, Ponomariov, Mamedyarov), die sie in ihren Partien erfolgreich eingesetzt haben. Auf seiner neuesten DVD unterzieht GM Dejan Bojkov aus Bulgarien dieses Abspiel einer detaillierten Untersuchung und versorgt Sie mit sämtlichen Informationen, die nötig sind, um mit der Englischen Verteidigung Erfolg zu haben. Dabei werden typische positionelle und taktische Ideen in umfassendes Theoriewissen eingebettet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Dejan Bojkov - Die Englische Verteidigung
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den 1970er Jahren entwickelte eine Gruppe starker englischer Spieler (vor allem Miles, Speelman, Keene und später Short) eine leicht ungewöhnliche Eröffnung beginnend nach den Zügen 1.d4 e6 2.c4 b6. Genau wie in der Grünfeld- oder Aljechin-Verteidigung tritt Schwarz das Zentrum ab. Aber statt durch frühzeitiges Ziehen der Springer Bauervorstösse zu provozieren, will er hier zunächst seine Läufer ins Spiel bringen (am häufigsten auf die Felder b7 und b4). Diese Herangehensweise widerspricht zwar der orthodoxen Entwicklungsregel (Springer vor Läufer), doch ist es nicht besser, ein paar Figuren herauszubringen, statt mit dem Springer zur Provokation eine Menge Tempi zu verbrauchen?! Der originelle Spielcharakter sowie die gute Vorbereitung seitens der erwähnten Grossmeister trug diesem Aufbau letztlich die Anerkennung als Englische Verteidigung ein. Diese Eröffnung, welche noch immer recht jung und unerforscht ist, hat in letzter Zeit einige Spitzenspieler angelockt (Morozevich, Ponomariov, Mamedyarov), die sie in ihren Partien erfolgreich eingesetzt haben. Auf seiner neuesten DVD unterzieht GM Dejan Bojkov aus Bulgarien dieses Abspiel einer detaillierten Untersuchung und versorgt Sie mit sämtlichen Informationen, die nötig sind, um mit der Englischen Verteidigung Erfolg zu haben. Dabei werden typische positionelle und taktische Ideen in umfassendes Theoriewissen eingebettet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot